Bremer Freimarkt

Der Bremer Freimarkt ist eines der ältesten Volksfeste Deutschlands seit 1035. Denn damals am 16. Oktober erhielt der Bremer Erzbischof Bezelin „Jahrmarkt-Gerechtigkeit“. Damit durften zweimal im Jahr Freie Märkte abgehalten werden. Daher lautet der traditionelle Ausruf: „Ischa Freimaak!“ also „Es ist ja Freimarkt!“ und das nun riesige Oktoberfest gilt als die fünfte Jahreszeit in Bremen.

Freimarkt heute

Der Freimarkt ist heute ein riesiges Volksfest und zieht jährlich über vier Millionen Besucher an. Mit über 300 Schaustellern aller Art gilt es als das größte Volksfest in Norddeutschland. Der 983. Bremer Freimarkt dauert über zwei Wochen und findet dieses Jahr vom 19. Oktober bis zum 4. November 2018 statt. Dann wird in der Hansestadt an der Weser so richtig gefeiert, auf über 100.000 m² an zwei Standorten in der Bremer Innenstadt. Zum einen auf der riesigen Bürgerweide (Messe/Nordausgang Hauptbahnof) mit unzähligen Buden und riesigen Fahrgeschäften, zum anderen auf dem hübschen Marktplatz mit dem Kleinen Freimarkt. Dieser verfügt unter anderem über einen Mittelaltermarkt und ist eher nett und nostalgisch zu erleben. Hinzu kommt der historische Markt rund um die Kirche „Unser Lieben Frauen“ in der Stadtmitte.

Programm

Zum Bremer Volksfest findet ein großes Rahmenprogramm statt. Dazu gehört der große Freimarktsumzug mit über 150 Gruppen, das große Höhenfeuerwerk, Happy Hour und vieles Weitere. Damit findet sicherlich jeder sein Oktoberfest. Denn je nach Lust und Laune lässt esw sich hier am besten Feiern!

Ischa Freimaak!
 
 
grosses-volksfest-in-bremen